GAMECHANGER

ICON in WELT AM SONNTAG

Bestellen Sie das aktuelle ICON oder downloaden Sie unsere Magazine als E-Paper

Bottega Veneta

„When your initials are enough“

Auf diesem Slogan fußt Bottega Venetas Identität. Matthieu Blazy, der seit der vergangenen Saison der kreative Kopf der italienischen Luxusmarke ist, hat für seine Spring/Summer 23 Kollektion eine Übersetzung gefunden, die zeitgemäßer (und optisch schöner) nicht sein könnte: „The world in a small room.“ 70 Charaktere; Frauen und Männer. Einschließlich Kate Moss. Blazy’s Bottega Veneta ist eine kreative Reise durch Bewegung und Emotionen, Eleganz und Nutzen, durch die Perfektion von Technik und Materialien. In der Kleidung.

Und in diesem Fall auch in einem fantastischen Setting: hatte Blazy doch Designerlegende Gaetano Pesce an Bord geholt. Lange Gespräche mit ihm in NY geführt. Das Ergebnis: ein bunter Acryllaufsteg und vierhundert unterschiedliche Sessel für die Gäste, schon die Eintrittskarte eine verzierte Silikonscheibe. Gaetano war selbst angereist, saß sichtlich zufrieden in der Frontrow. Die Schönheit und Energie in Pesces Raum und Blazys Kollektion wird lange tragen. Man kann davon nicht enough bekommen. Inga Griese

BOTTEGA SUMMER

Just a normal Saturday… Hanging out with the Kardashians. Ciao Kim! 

Dolce&Gabbana Summer 2023

 Starlet des Reality-TV, Trendsetter, Rulebreaker: Die Meinungen darüber, wer oder was Kim Kardashian ist gehen weiter auseinander, doch fest steht: fast jeder hat eine Meinung zu ihr. Für Domenico Dolce und Stefano Gabbana ist Kim Kardashian diese Saison eine Muse, eine selbstbewusste Frau, die weiß was sie will und dafür gearbeitet hat. Ob man das so sieht oder nicht, sie war die perfekte Inspiration für eine Kollektion, die Archiv-Klassiker aus dem Hause Dolce&Gabbana wieder hervorholt: Korsagen, Bodycon-Kleider, Leoparden-Capes und BH-Tops. Wie nur wenige Labels steht Dolce&Gabbana für Kleidung, die weiblichen Kurven schmeichelt und sie betont. Und wie nur wenige Frauen hat Kim Kardashian diesen Look wieder salonfähig gemacht. In einem Video zur Kollektion genießt sie einen Teller Pasta, die Haare platinblond wie eine Filmikone der 60er-Jahre. Jede Ära hat ihre Superstars und Dolce&Gabbana haben sich einen der derzeit größten ausgesucht. 

GAMECHANGERIN

 ICON AM SAMSTAG & SONNTAG IN WELT AM SONNTAG

Photographer Eric Michael Roy
Creative Director / Stylist Paris Libby
Make-Up & Hair Jo Baker
Videographer/ Editing Olav Stubberud

„Mach dir immer wieder klar, dass jeder noch so große Erfolg eine Vorbedingung hat: den Zufall, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. War ich bei „Basic Instinct“ auf der Wunschliste der Produzenten die Nummer eins? Nein, ich war die 13. Wahl. Die zwölf Schauspielerinnen, die vor mir gefragt wurden, hatten die Rolle wegen der vielen Nacktszenen abgelehnt. Die Wahrheit ist eben selten filmreif.“

 Sharon Stone für ICON

Im Gucci-Doppel  

Alessandro Michele sagt, er selbst würde nur sehr selten weinen. Doch beim Finale seiner jüngsten Show für Gucci musste auch er ein paar Tränen vergießen: Zu überwältigend war der Anblick von 63 verschiedenen Zwillingspaaren, die in den gleichen Looks gemeinsam über den Laufsteg liefen. Überwältigen war vermutlich auch die Vorbereitung eines solchen Großprojekts, doch Michele ging es nicht um einen bloßen Showeffekt.

Als Sohn eines identischen Zwillings – die Zwillingsschwester seiner Mutter stand ihm nach eigenen Worten ebenso nah wie die Mutter selbst – habe ihn schon immer die Dualität von Zwillingen interessiert. Menschen, die sich gegenseitig reflektieren und eine Bindung teilen, die anderen verschlossen bleibt. Doch Zwillinge sind letztlich nie exakt identisch. Und auch Mode, die auf die Replikation des immer gleichen Kleidungsstücks basiert, verändert sich je nach Träger. Dieses Paradox stand im Mittelpunkt von „Twinsburg“. Die Kollektion umfasste das übliche Michele-Repertoire aus Tailoring, Sportswear, Fetish-Ästhetik und reich dekorierte Flamboyant, doch die eigentliche Botschaft lag im Anblick der Hände haltenden Zwillingsmodels. Jeder will einzigartig sein, und doch ist es erst die Gemeinsamkeit mit anderen, die einem Halt gibt. Silvia Ihring

DARK GOTHIC GODDESS. That’s the woman in mind this season. Black, purple, and hints of fuchsia are the colors running through the whole collection, coming together in looks both high-glamour and hard-edged, diva and subversive. VERSACE, VERSACE

Marco De Vincenzo for Etro

Walter Chiapponi for Tod`s

Tod’s

TOD’S Italian Flair

Dark, gothic, but with a pink surprise at the end: At Versace Paris Hilton finished a collection that mixed tailoring with lingerie details and techno influences.