Farewell, Kenzo Takada! Fashion Icon… und so viel mehr:  Er malte, war ein großer Möbel- und Kunstkenner und konnte das Entwerfen schöner Dinge einfach nicht lassen. Danke. 

Loewe

LOEWE

 #ParisFashionWeek

ITEM FEATURED IN AUCTION: GALLERIA SAFFIANO LEATHER TOTE IN YELLOW, RED, BLUE, GREEN. AUTHOR: MIUCCIA PRADA
ITEM FEATURED IN AUCTION: ANTI-HERO STATUE, MEN’S SHOW CENTERPIECE PAINTED WOOD, 370 CM HEIGHT. AUTHOR: AMO/REM KOOLHAAS
ITEM FEATURED IN AUCTION: PRE-SHOW PHOTOGRAPH OF BANGALI DRAMMEH LARGE FORMAT FINE ART PRINT. AUTHOR: DANIEL ARNOLD
ITEM FEATURED IN AUCTION: EMBROIDERED WOOL PLEATS SKIRT BEADED FRINGE TOP. AUTHOR: MIUCCIA PRADA

Prada: Tools of Memory

Derzeit muss viel neu gedacht werden. Fashion Weeks, Handel, der digitale Auftritt, wer in der Routine aus Vor-Pandemiezeiten stecken bleibt, wird schnell überholt. Neue Ideen gehen auch mit dem Wissen einher, dass die Mode nicht länger in ihrer Blase existieren kann. Sie muss sich mit der Außenwelt austauschen und für Gesellschaftsthemen engagieren. Das kann sie durchaus auch durch Werbung, wie Prada beweist.

Das Unternehmen lanciert zum Herbst eine Kampagne ungewöhnlichen Formats: Neben klassischen Bildern wird es am 2. Oktober eine Online-Auktion in Kooperation mit Sotheby’s geben. Versteigert werden Kleidungsstücke und Objekte, die in Zusammenhang mit den aktuellen Männer- und Frauenkollektionen stehen, wie Showrequisiten, Fotodrucke, Einladungskarten. Alle Erlöse gehen an Bildungsprojekte der Unesco. Die Bilder für die Kampagne stammen ebenfalls aus dem Show-Material, teilweise wurden bereits existierende Backstage-Fotos verwendet, weil ein neues Studio-Shooting während des Lockdowns nicht möglich war. So erinnert die Kampagne an eine Phase von Stillstand und Isolation, die, so einschneidend sie war, eine Kreativität freisetzt, von der nicht nur die Modebranche profitiert.

Wir freuen uns sehr über die Strecke mit den Fotos von Helmut Newton. Matthias Harder, der Direktor der Helmut Newton Stiftung hat uns dazu auch noch wunderbare Texte geschrieben. Und wir verweilen gern im Accessoire Shooting, für das wir in den Bayerischen Wald bei Murnau gereist sind. Es war wie unsere Zeit. Am ersten Tag war das Wetter so fürchterlich, dass bei aller Einsatzbereitschaft kein Bild möglich war. Doch dann kam die Sonne. Setzen wir uns doch einen Moment gemeinsam ins Moos, Licht fällt durch die dichten Bäume, wie immer schon der Hoffnungsstrahl. Ihre Inga Griese

29.9.20 – 14:30 Uhr

Live aus Paris: DIOR

Mehr

„I´ve always tried to stay true to myself and to my vision.“

 

He did. Giorgio Armani’s language evolves relentlessly, whilst staying firm in its roots. It is the result of a process of subtraction, which captures time and sublimates it, creating fashion that goes beyond fashion. A documentary narrated by Italian actor Pierfrancesco Favino.

Fashion photos never have anything to do with logic, each shows a single moment, without beginning or end.‘

 Helmut Newton

Ferragamo

 #MilanFashionWeek

V

Versace

#MilanFashionWeek

Versace Spring Summer 2021. Mood-elevating colors.

„Boss ist mehr als nur der Anzug.“ Ingo Wilts von Hugo Boss im Gespräch mit Inga Griese. #MilanFashionWeek 

#BOSSspring21 show at Milan Fashion Week

Tod´

„Bringing the casual and outdoorsy nonchalance of a collection that captures the spirit of an ideal grand tour through easy shapes and washed, worn out textures. And just like in a song, each instrument alone is somehow naked, so the spirit of simplification, the taste for the elegantly unfinished give character to the pieces, like they have already lived a life.“

Tod’s SS21 Women’s and Men’s Collection

Live from Milan Fashion Week 2020. Dolce Gabbana. More on Instagram Inga Griese and ICON

Rock mit angesetzter Plisseestoffbahn: Jil Sander. Stiefel mit Stretcheinsätzen: Bottega Veneta
Top mit angesetztem, „halbem“ Cape aus Crash-Plissee, Rock mit angesetzter Plisseestoffbahn: beides von Jil Sander
Schalttafel im Pumpwerk. Kleid und Lederstiefel: alles Bottega Veneta
Schwarzer Mantel im Marinestil mit Seide-Einsätzen an den Ärmeln: Chanel
Blazer mit Tunnelzug, Baumwollbluse mit umgekehrtem Schluppenkragen, Hose aus Breitcord und Pumps: alles von Tod’s. Umhängetasche: Stiebich & Rieth. Strümpfe: Falke
Kostüm mit Fransen, Wollpullunder, Bluse mit Op-Art-Print, Seidenkrawatte und Schnürer aus Lackleder: alles von Prada
Trenchcoat: Tory Burch. Rolli und Hose aus Kaschmir: Iris von Arnim
Hannah hält einen Smoking-Blazer von Paul Smith. Rückenfreies Seiden- kleid mit großer Blüte vorn: Emporio Armani. Armspange: Hermès
Vor den Pumpen im Pumpwerk. Mit Ziersteinchen besetztes Kleid und T-Shirt darunter: beides Louis Vuitton
Kragenloser Wollmantel und Taftbluse: Katharina Hovman
Blazer aus Seiden-Woll-Gabardine: Gucci. Schluppenbluse: SLY010, Bermudashorts aus Lederimitat: Nanushka. Alles über Apropos

Harte Schale, weiche Form

Alles ist im Fluss – auch die aktuelle Herbst/Winter-Mode. Die Silhouetten fallen weich, die Farbtöne sind gedeckt. Industriecharme hingegen in der frisch sanierten Pumpenhalle in Blankenese. Starke gestalterische Aussagen, die sich gegenseitig optimal in Szene setzen.

Model Hannah Weber c/o Girls Club Management. Foto Markus Jans. Styling Birgit Schlotterbeck. Haare + MakeUp Agnesha Kollien. Casting Dominik Wimmer.

Burberr

Eine Vision von Wald und Wiedergeburt

Die Mode reflektiert sich neu, sucht nach anderen Wegen des Selbstausdrucks – und greift dabei zu ziemlich ungewöhnlichen Mitteln. Burberry stellte für die Show seiner Frühlings- und Sommerkollektion 2021 einen radikalen Mix aus Medien und Ideen vor: Der Wald dient als Laufsteg, als Kulisse für eine lebende Kunstinstallation und eine Musik-Performance, die von Millionen Zuschauern über die Sozialen Medien verfolgt wird.

Chefdesigner Riccardo Tisci kooperierte für das Projekt mit der deutschen Künstlerin Anne Imhof. Gemeinsam konzipierten sie ein Event, bei dem die Grenzen zwischen Modenschau und Kunstperformance verschwimmen: Models versammeln sich inmitten eines Kreises, wölben und winden sich zur Musik der Künstlerin Eliza Douglas, laden neue Mode mit einer mystischen Botschaft auf. Alle wirken wie Teilnehmer eines archaischen Rituals und sind dabei Zeugen einer technologischen Premiere: Das Event ist die erste Modenschau, die live auf der Plattform Twitch gestreamt wurde. Als Inspiration dienten Tisci Wasser und Natur, Symbole ewiger Wiedergeburt und Erneuerung.