Thema Mode

His Royal Highness: „Es ist überaus erfreulich zu sehen, dass die Partnerschaft zwischen meiner Stiftung und dem Fashion Council Germany weiter wächst – zwei Organisationen, die gemeinsam an die grundlegende Bedeutung einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Modebranche glauben.“

Sommerhaus jetzt

Die französische Riviera mag sich für die meisten gerade weit weg anfühlen, doch bei Chanel kann man dank der neuesten Cruise-2021-Kollektion nun Modeteile und Accessoires kaufen, die einen zumindest gedanklich dorthin entführen. Lily Rose-Depp führt sie in der neuen Cruise-Kampagne des Hauses vor: Bikini-Tops, Bauchketten und Flip Flops, kombiniert zu Tweed-Jacken, Schlaghosen und auffälligem Logo-Schmuck. Im Making-of-Video zur Kampagne sieht man Lily Rose-Depp beim Shooting in einer Villa in Südfrankreich, wo sie genau so entspannt wirkt, wie es der Kollektionstitel „Balade en Méditerranée“ suggeriert. Was man auf den ersten Blick nicht sieht: 14 Looks aus der Kollektion bestehen aus nachhaltiger Seide und GOTS-zertifizierter Baumwolle, viele Stoffe und Knöpfe stammen zudem aus früheren Saisons. Denn auch bei Chanel steht eine Kollektion nicht mehr nur für sich: Sie steht im Austausch mit ihren Vorgängern, zehrt von bereits bestehenden Ideen und Ressourcen, und vereint so Innovation mit Nachhaltigkeit. In diesem Jahr hat man sich dieses Prinzip noch mehr zu Herzen genommen und die Cruise-Linie so konzipiert, dass sie die Frühling-Sommer-Kollektion, die wegen des Lockdowns teilweise noch erhältlich ist, perfekt ergänzt.

100 Jahre Helmut Newton, 70 Jahre Wolford, eine Jubiläums-Kollektion. Die legendären Aufnahmen, die Helmut Newton während seiner Zusammenarbeit mit Wolford in den späten 1990er Jahren machte, zieren nun T-Shirts

Sneakers gegen Stillstand 

Eine „Geisterstadt“ nannte Donald Trump New York bei der zweiten TV-Debatte im Rahmen des Wahlkampfes gegen Joe Biden vor einigen Wochen. Die Einwohner dieser „Geisterstadt“ würden ihm heftigst widersprechen – jetzt, da die Wahl gegen ihn entschieden wurde, umso mehr. Ausgelassen und voller Energie tanzten und feierten die Menschen am vergangenen Wochenende auf den Straßen New Yorks, überglücklich über die Aussicht auf einen vernünftigen und anständigen Präsidenten und einen Neubeginn für ihr Land.

Ein vom Regisseur Jim Dylan gedrehtes Kampagnenvideo, dass das italienische Label Tod’s zum Launch seines neuen Sneakers veröffentlicht hat, versprüht ähnlich gute Stimmung. In einem „Liebesbrief an New York“ spazieren die Musikerin Gabriella Bechtel und die Schauspieler Levi Dylan und Taylor Rosen durch die Metropole und treffen auf dem Dach eines Hochhauses auf Tänzer der Tisch School of the Arts. Sie alle tragen den neuen Unisex-Sneakers aus der aktuellen Herbst-Kollektion von Tod’s – und beweisen, dass es sich auch damit ziemlich gut in die Zukunft tanzen lässt.  „In Our Shoes, Kapitel 1: New York City“. Silvia Ihring aus NY

Hemd mit verdeckter Knopfleiste am Rücken, Steghose und Sneakers alles von Prada. Brille: Campbell. Sideboard: USM Haller
Lars Burmeister mit Stretch-Longsleeve mit Houndstooth-Muster: Lacoste. Brille : Campbell (Berlin und Hamburg)
Shirt mit Tunnelzug-Raffungen und wellenförmig geschnittenem Saum: Off-White. Jogpants aus Feinstrick: Salvatore Ferragamo. Pantoffeln aus Leder mit Fellfutter: Birkenstock
Grobstrickpull- over aus Alpaka- woll-Mix: Roberto Collina über Apropos. Anzughose aus kariertem Baum und Schurwollmix: Etro.Hocker: COR. Leuchte: „Salt & Pepper“ von Tobias Grau. Flakon: „Bleu de Chanel“
Jacke: Ermenegildo Zegna. Wollpullover: Brax. Jog- pants mit Galonstreifen innen: Boss. Pennyloafers: Salvatore Ferragamo
Breitcordanzug mit aufgesetzten Taschen und gerade geschnittener Hose: Windsor. Baumwollhemd mit kurzer Schluppe: Hermès. Sessel: Minotti Berlin. Lampe: „Mito terra“ von Occhio
Hemd „24/7“ aus Baumwollstretch: Olymp. Locker geschnittene Wollstoffhose: Giorgio Armani. Hightop-Sneakers aus Monogramm-Stoff: Dior. Lesebrille: Oliver Peoples
Strickpullover: Loro Piana. Tischleuchte: „John“ von Tobias Grau. Chronograph „Spirit“ von Longines. Kosmetik zur Hand: „Instant Energy“ Ampul- lenkur von Babor Men
Anzug aus Kaschmir mit hellgrauen Nadelstreifen, bestehend aus Blouson und schmal geschnit- tener Jogpants, sowie Kaschmir- pullover: alles von Brunello Cucinelli. „Portugieser Yacht Club Chronograph Steel Bracelet Blue“: IWC. Sneakers aus Canvas und Leder: Brax. Lampe: „Yanzi“ von Artemide
Cardigan aus schwerem Grobstrick: Bottega Veneta. Rollkragenpullover aus Merinowolle: Olymp. 5-Pocket-Jeans mit Acidwash: Bally
Rollkragenpullover: Windsor. Bundfaltenhosen und Gürtel: Ermenegildo Zegna. Sport-Chronograph „Carrera Calibre Heuer 02“ vonTag Heuer. Kaschmirsocken: Falke. Runde Lampe „O“ aus schwarzem Aluminium: Artemide.
Stretch-Longsleeve mit Houndstooth-Muster und Hose mit Zippertaschen: Lacoste. Ledersneakers: Boss. Socken aus Kaschmirmischung: Falke. Stehlampe: „Ilio“ von Artemide

Daheim ist daheim

Ein neuer Dresscode wird jetzt definiert. Am Anfang der Pandemie haben es sich alle im Homeoffice gemütlich gemacht. Jetzt wissen wir: Das Homeoffice bleibt, Remote wird fester Bestandteil unserer Arbeitswelt. Eine Video-Konferenz ist kein privater Fernsehabend. Die Bilder aus Livestreams gehen um die Welt, werden gepostet und geshared und bleiben für immer im Internet. Jedes gute Haus hat eine Haltung, auch zu Hause. Wir baten Lars Burmeister, ewiges Topmodel, zu einem Shooting in einen gepflegten Berliner Altbau.

Fotograf: Max von Treu c/o Kathrin Hohberg
Styling: Daniel Sartore
Model: Lars Burmeister c/o Mint Artist Management
Haare + Make-up: Stefanie Willmann c/o Ballsaal
Digital Operator: Ben Breuer c/o Blink Imaging
Lichtassistenzen : Mark Simpson Sebastian Resch c/o Blink Imaging
Styling-Assistenz: Jakob Schaefer
Casting: Dominik Wimmer
Location: Gebrüder Fritz, Berlin

Nächster Stopp für den Hyères-Gewinner: Berlin 

Seit Jahren unterstützt Mercedes Benz das bekannte Festival für junge Modetalente im südfranzösischen Hyères. Der Designer, der in diesem Jahr besonders davon profitiert, ist Tom Van Der Borght. Der Belgier hat gerade den wichtigsten Preis des Festivals gewonnen und wird im Zuge dessen seine Kollektion auf der Mercedes Benz Fashion Week Berlin im Januar vorstellen. Borght ist Absolvent der Stedelijke Academie voor Schone Kunsten Sint-Niklaas in Gent, gründete sein Label bereits 2013. Er überzeugte die Jury, angeführt von Jonathan Anderson, mit Männerentwürfen aus extremen Silhouetten, überdekorierten Stoffen und grellen Farben.

Petticoatkleid aus Seidenstoff mit Guipure-Spitze, Stretch-Rollkragen, Bomberjacke mit Epauletten und Ledersneaker: alles Louis Vuitton. Stühle: „Bell Chair“ aus recyceltem Kunststoff von Konstantin Grcic für Magis
Ärmelloses, tailliertes Kleid aus verschiedenen Denimpatches, silberner Choker und Armcuffs: Alexander McQueen. Die Schürze ist von Tesselschade-Arbeid Adelt, einer Organisation von 1871, die es Frauen ermöglichte, ihre Produkte zu verkaufen, und die heute sieben Geschäfte in den Niederlanden betreibt
Mantel aus schwerem Baumwollstoff mit weißen Perlen von Stella McCartney. Rollkragenpullover mit Zipper am Rücken, Shorts, Netzsocken und Mary Janes mit extradicker Plateausohle: alles Gucci
Seidenbluse, 7/8-Hose aus Velvet-Kalbsleder, Netzstrümpfe und Mary Janes aus schwarzem Lackleder: alles Dior
Kostüm, Pullunder, ärmellose Baumwoll-Bluse, Seidenkrawatte und Schnürer aus Lackleder: alles Prada. Wandbild aus bunten Flicken „14101“ von Klaas Kloosterboer, 2014
Strickpullover mit buntem Kreuzmotiv vorn und extraweite Leder-Jogpants sowie Mini-Umhängetasche mit Kette aus großen Perlen: alles Chanel. Lederboots: Alexander McQueen
Bluse, Kette und Hose: Celine
Mantel aus isländischem Lammfell in verschiedenen Gelbtönen, Bluse, 5-Pocket-Jeans und Lederstiefel: alles Bottega Veneta
Pullover und Wickelrock aus Alpakawolle: Jil Sander. Puddle Boots: Bottega Veneta. Grauer Cocktailsessel „Polo“ aus Eschenholz mit Samtstoffbezug von Andreas Weber für BW Bielefelder Werkstätten. Im Hintergrund: das Gewächshaus und der gläserne Hühnerstall. Der war Vorraussetzung für die Genehmigung für den neuen Ausstellungssbau, denn die Hühner wohnten hier zuerst
LED-Bogenleuchte „Mito raggio“ mit Gestensteuerung und stufenlos regelbarer Lichtfarbe: Occhio
Sonnenbrille: Chanel. Beistelltisch „Noor“ in Platinfarbe aus zweifach gebrannter Keramik von Christophe Delcourt: Minotti über Pesch
Samtkleid mit Spitzen-Einsätzen vorn und hinten: Fendi. Sneaker mit Strasssteinen: Miu Miu. Schwarze, stapelbare Hocker „Bow“ aus formgepresstem und massivem, dampfgebogenem Holz von Uli Budde & Ivan Kasner für Arco
Outdoor-Stühle „Moka“ aus rostfreiem Chrom-Nickel-Stahl; Entwurf von Asnago & Vender für Flexform
Hocker und Beistelltisch zugleich ist „Colosseo Outdoor“ von Naoto Fukasawa für B&B Italia über Pesch in Köl
Auf dem Cover: Steppmantel: Longchamp. Hose: Arthur Arbesser. Drehsessel „Cream“ von Studio Truly Truly für Leolux

Zu Gast im Park

Ein Wasserschloss, ein Garten voller Kunst und ein Ausstellungspavillon, der als Hühnerstall dient: Kasteel Wijlre in den Niederlanden ist ein Kosmos mit eigenem Zauber. Die neuen skulpturalen Möbel und die Herbstmode fügten sich perfekt ein.

Fotograf: Sven Bänziger c/o Kathrin Hohberg; Styling: Silja Lange; Model: Paula Bertolini; Haare & Make-up: Ellen Romeijn c/o Kathrin Hohberg; Fotoassistenz: Flavio Leone; Lichtassistenz: Jorin Koers; Stylingassistenz: Jakob Schaefer; Casting: Martin Freimoser

Unter Freunden und Papageien

Maskuline Eleganz kann seltsam und unberechenbar sein“, sagt Gucci-Chefdesigner Alessandro Michele. Schließlich kann sie jeder Mann anders interpretieren – dezent, seriös, exzentrisch, wild. Die drei Männer in Guccis neuester Männerkampagne haben sich für die letzten beiden Varianten entschieden. Iggy Pop, A$AP Rocky und Tyler, The Creator, versammeln sich in einer Villa in Los Angeles und treten in Szenen auf, die den typischen „Rockstar-Lifestyle“ heraufbeschwören. Alle haben sichtlich Spaß (auch wegen der zwei tierischen Models, Pops Papagei BiggyPop und sein blau gefiederter Freund) und bringen die ohnehin auffälligen Outfits noch mehr zum Leuchten. So sehr ihre Stile und Musik sich voneinander unterscheiden, so vereint fühlen sie sich in ihrer gemeinsamen Liebe zum Eklektizismus, zu Mode und bedingungslosen Selbstausdruck.  Silvia Ihring

Creative Director: Alessandro Michele
Art Director: Christopher Simmonds
Photographer/Director: Harmony Korine
Hair: Paul Hanlon
Make-up: Thomas De Kluyver
Talents: A$AP Rocky; Iggy Pop; Tyler, The Creator

Creative Director: Alessandro Michele
Art Director: Christopher Simmonds
Photographer/Director: Harmony Korine
Hair: Paul Hanlon
Make-up: Thomas De Kluyver
Talents: A$AP Rocky; Iggy Pop; Tyler, The Creator

 

VIDEO MUSIC: “Supernature”. Performed by Cerrone
Written By: Marc Cerrone, Lili Marlene Premilovich, Alain Wisniak
Published By: Kobalt Songs Music Publishing, Because Editions /Concord Music Publishing
Courtesy of Malligator Préférence under license from Because Music

The Akris Spring/Summer 2021 collection by Albert Kriemler, unveiled in an exclusive film directed by award-winning director Anton Corbijn. A creative dialogue of fashion, art and cinema, showcasing luminous and colourful looks of Albert Kriemler`s latest artist collaboration with German minimalist artist Imi Knoebel.

Loewe

LOEWE

 #ParisFashionWeek

ITEM FEATURED IN AUCTION: GALLERIA SAFFIANO LEATHER TOTE IN YELLOW, RED, BLUE, GREEN. AUTHOR: MIUCCIA PRADA
ITEM FEATURED IN AUCTION: ANTI-HERO STATUE, MEN’S SHOW CENTERPIECE PAINTED WOOD, 370 CM HEIGHT. AUTHOR: AMO/REM KOOLHAAS
ITEM FEATURED IN AUCTION: PRE-SHOW PHOTOGRAPH OF BANGALI DRAMMEH LARGE FORMAT FINE ART PRINT. AUTHOR: DANIEL ARNOLD
ITEM FEATURED IN AUCTION: EMBROIDERED WOOL PLEATS SKIRT BEADED FRINGE TOP. AUTHOR: MIUCCIA PRADA

Prada: Tools of Memory

Derzeit muss viel neu gedacht werden. Fashion Weeks, Handel, der digitale Auftritt, wer in der Routine aus Vor-Pandemiezeiten stecken bleibt, wird schnell überholt. Neue Ideen gehen auch mit dem Wissen einher, dass die Mode nicht länger in ihrer Blase existieren kann. Sie muss sich mit der Außenwelt austauschen und für Gesellschaftsthemen engagieren. Das kann sie durchaus auch durch Werbung, wie Prada beweist.

Das Unternehmen lanciert zum Herbst eine Kampagne ungewöhnlichen Formats: Neben klassischen Bildern wird es am 2. Oktober eine Online-Auktion in Kooperation mit Sotheby’s geben. Versteigert werden Kleidungsstücke und Objekte, die in Zusammenhang mit den aktuellen Männer- und Frauenkollektionen stehen, wie Showrequisiten, Fotodrucke, Einladungskarten. Alle Erlöse gehen an Bildungsprojekte der Unesco. Die Bilder für die Kampagne stammen ebenfalls aus dem Show-Material, teilweise wurden bereits existierende Backstage-Fotos verwendet, weil ein neues Studio-Shooting während des Lockdowns nicht möglich war. So erinnert die Kampagne an eine Phase von Stillstand und Isolation, die, so einschneidend sie war, eine Kreativität freisetzt, von der nicht nur die Modebranche profitiert.

Live from Milan Fashion Week 2020. Dolce Gabbana. More on Instagram Inga Griese and ICON

Rock mit angesetzter Plisseestoffbahn: Jil Sander. Stiefel mit Stretcheinsätzen: Bottega Veneta
Top mit angesetztem, „halbem“ Cape aus Crash-Plissee, Rock mit angesetzter Plisseestoffbahn: beides von Jil Sander
Schalttafel im Pumpwerk. Kleid und Lederstiefel: alles Bottega Veneta
Schwarzer Mantel im Marinestil mit Seide-Einsätzen an den Ärmeln: Chanel
Blazer mit Tunnelzug, Baumwollbluse mit umgekehrtem Schluppenkragen, Hose aus Breitcord und Pumps: alles von Tod’s. Umhängetasche: Stiebich & Rieth. Strümpfe: Falke
Kostüm mit Fransen, Wollpullunder, Bluse mit Op-Art-Print, Seidenkrawatte und Schnürer aus Lackleder: alles von Prada
Trenchcoat: Tory Burch. Rolli und Hose aus Kaschmir: Iris von Arnim
Hannah hält einen Smoking-Blazer von Paul Smith. Rückenfreies Seiden- kleid mit großer Blüte vorn: Emporio Armani. Armspange: Hermès
Vor den Pumpen im Pumpwerk. Mit Ziersteinchen besetztes Kleid und T-Shirt darunter: beides Louis Vuitton
Kragenloser Wollmantel und Taftbluse: Katharina Hovman
Blazer aus Seiden-Woll-Gabardine: Gucci. Schluppenbluse: SLY010, Bermudashorts aus Lederimitat: Nanushka. Alles über Apropos

Harte Schale, weiche Form

Alles ist im Fluss – auch die aktuelle Herbst/Winter-Mode. Die Silhouetten fallen weich, die Farbtöne sind gedeckt. Industriecharme hingegen in der frisch sanierten Pumpenhalle in Blankenese. Starke gestalterische Aussagen, die sich gegenseitig optimal in Szene setzen.

Model Hannah Weber c/o Girls Club Management. Foto Markus Jans. Styling Birgit Schlotterbeck. Haare + MakeUp Agnesha Kollien. Casting Dominik Wimmer.

Ich glaube, dass wir jetzt die Chance haben, den Unterschied zu machen, das Leben künftiger Generationen positiv zu beeinflussen. Es liegt in unserer Verantwortung, den Planeten zu bewahren, die Menschenrechte zu fördern und die Grundlage für ein besseres Leben zu schaffen. Die Mode hat viel zu tun, sie ist ein mächtiges Mittel, das Ideen und Prinzipien eine Stimme verleihen kann. Ich bin bereit, mich dafür einzusetzen.

Donatella Versace

12 Stunden Modewerkstatt

Das Innere kehrt nach außen, Realität durchdringt den Traum und der Prozess ersetzt das Ergebnis: Mit einer Modenschau, die den Backstage-Bereich auf den Laufsteg holte, begann Alessandro Michele im Februar seine Analyse eines Spektakels namens Mode. Michele lenkt nun erneut den Fokus auf das Fundament und die Mechanismen hinter der Show und dem schönen Schein.

 Nach der Show folgte dann im Mai eine Kampagne, für die die Models die Entscheidungshoheit über die kreative Gestaltung übernahmen. Und nun, als Abschluss, eine Video-Reise hinter die Kulissen eines Kampagnen-Shootings: Über zwölf Stunden lang begleiten Kameras aus mehreren Perspektiven die Geschehnisse im Palazzo Sacchetti in Rom, die Bilder wurden live im Netz gestreamt, für jedermann einsehbar. Die Mode zum Projekt wird von Micheles Team in einem Lookbook vorgeführt: Designer, die ihre Ideen in diese Kleider gesteckt haben, stecken nun selbst in ihnen drin. Ein neues Rollenspiel vollzieht sich, an dessen Ende wir die Mode von Alessandro Michele wieder aus einem neuen Blickwinkel betrachten.

Creative Director: Alessandro Michele
Art Director: Christopher Simmonds
Photographer: Mark Peckmezian
Hair Stylist: Paul Hanlon
Make Up: Thomas De Kluyver