Thema Mode

Virgil Abloh on the Set of his FW21 Show. Quelle: Bastian Lerdon

Balenciagas Ballsaal

Das Tank Museum Shanghai wurde zu Chefdesigner Demna Gvasalias persönlichem Couture-Salon.  Er ist der erste Designer, der nach dem Ausscheiden von Cristobal Balenciaga im Jahr 1967, wieder eine Haute Couture-Kollektion präsentierte. Gvasalia ehrt – neben den modischen Referenzen auf den 19 Schaufensterpuppen – Balenciaga zudem mit der avantgardistischen Gestaltung des Museums. Die ehemaligen Kerosintanks des Flughafengebäudes verhüllte der Designer mit sandfarbenen Stoffbahnen, die in ihrer Drapierung an die Entwürfe des Großmeisters erinnern, und die Räume sind mit Repliken von Originalstücken aus dem Salon und Atelier von Cristobal Balenciaga aus den 1930er-Jahren ausgestattet.

Aimee Gillingwater, Musikerin und Skaterin
Grace Ladoja, Cultural Curator
Oli Burslem, Musiker
Künstler Shaquille-Aaron Keith
Greta Bellamancine, Schriftstellerin und Schauspielerin
Danny Kasirye, Fotograf

DIE STILFRAGE

„Ich bewundere Individualität und Menschen, die sich so anziehen, dass es zu ihnen und ihrem Stil passt“, sagt die Musikerin und Skaterin Aimee Gilingwater. Sie ist eine von sechs Kreativen, die in einem neuen Editorial von Prada und Farfetch auftreten. Jeder von ihnen zeigt auf persönliche und ihnen eigene Art und Weise, wie sie die neue Prada FW-Kollektion 2021 stylen und tragen. Farben, Silhouetten und Accessoires werden so kombiniert, dass es ihnen am besten gefällt – und nicht irgendjemand anderem.

Behind the Scenes with Ruby O. Fee 

Fotografinnen: Nada Lottermann und Vanessa Fuentes

Styling: Jana Krentzlin

Model: Ruby O. Fee

Haare & Make-up: Taii Tina Schmoll

Foto-Assistenz: Josefa Gläser

Styling-Assistenz: Carlota Gimeno

Location: Soho House

Fotografinnen: Nada Lottermann und Vanessa Fuentes

Styling: Jana Krentzlin

Model: Ruby O. Fee

Haare & Make-up: Taii Tina Schmoll

Foto-Assistenz: Josefa Gläser

Styling-Assistenz: Carlota Gimeno

Location: Soho House

15.11.21

Nicht mal eine Woche nach dem überraschenden und plötzlichen Abgang von Daniel Lee hat das Modelabel Bottega Veneta schon dessen Nachfolger bestimmt: Matthieu Blazy, der bisher als Design Director für die Ready-to-Wear-Kollektionen des Labels gearbeitet hat, wird ab sofort den Job des Kreativdirektors übernehmen.

Mit dieser Entwicklung hatte die Branche bereits gerechnet: Schließlich dürften sich Bottega Veneta und Daniel Lee nicht wegen enttäuschender Verkaufszahlen getrennt haben, sondern, so wird vermutet, wegen persönlicher Unstimmigkeiten im Unternehmen. Blazy, davon kann man ausgehen, wird keinen Strategiewechsel einleiten, sondern Lees erfolgreiche Vision für Bottega Veneta fortführen.

Sein Lebenslauf weist darauf hin, dass er dafür mehr als qualifiziert ist: Der belgisch-französische Designer absolvierte seine Ausbildung an der Modeschule La Cambre in Brüssel, begann seine Karriere als Männermodedesigner im Label von Raf Simons, wechselte später zu Maison Margiela, und anschließend zu Celine (wo auch Daniel Lee gearbeitet hat) und Calvin Klein, als es von Raf Simons geführt wurde. 2020 übernahm er die Position des Designdirektors bei Bottega Veneta. Leo Rongone, CEO des Labels, bezeichnete Blazy in einer Pressemitteilung als „außergewöhnliches Talent“. „Ich bin zuversichtlich, dass seine Erfahrung und sein vielseitiger kultureller Hintergrund seine Kreativität auf eine Art und Weise geprägt haben, die es ihm erlaubt, das Erbe von Bottega Veneta in die Zukunft zu tragen.“ Blazys erste Kollektion für das Label wird im Februar 2022 vorgestellt.

Matthieu Blazy

10.11.2021

Am Mittwochabend wurde bekannt gegeben, dass Daniel Lee nach drei Jahren als Kreativdirektor von Bottega Veneta zurückgetreten ist. Eine Nachfolge wurde noch nicht benannt.

Bestellen Sie das aktuelle ICON oder downloaden Sie unsere Magazine als E-Paper

Natürlich Bunt

Ob beim Strandspaziergang im Wald oder in der Stadt – der Körper verlangt jetzt Flausch. Und zwar in Form von kuscheligen Wollpullovern. Im Beerenrot, blassem Rosa oder Senfgelb heben sie die Schlecht-Wetter-Stimmung. Bei der Strickkollektion von Viktoria Beckham mit der australischen Organisation The Woolmark Company  bleibt man der Fertigung nahe bei der Natur: Die Farben aller Pullover, Strickjacken und Accessoires der Kollektion stammen aus natürlichen Färbemitteln – etwa aus Blumen, Blättern oder Beeren. Auch sonst setzte man auf Nachhaltigkeit: Alle Teile sind aus australischer Bio-Merinowolle in Pescara, Italien, gefertigt. Für Kinder und Erwachsene online und bei ausgewählten Fachhändlern wie dem KaDeWe.

Bottega Veneta „Salon 03“

Techno Industries

Von Techno und Technik begleitet, zieht die Bottega Veneta Salon Show nun über den Teich. Nachdem Kreativchef Danile Lee in diesem Jahr bereits die Social Media Kanäle der Marke löschte und sich mit „Salon 02“ eine gut abgeschirmte Show im Berliner Berghain veranstaltete, flott „Salon 03“ in Detroit. Beidem Städten gemein ist die Formel: Kreativität vor Glamour.

Die im Michigan Building vorgestellte Spring-Summer 2022 Kollektion fällt durch legere Silhouetten auf, die von amerikanischer Sport- und Arbeiterkleidung inspiriert sind. Eingearbeitetes Metallgarn macht die Stücke individuell formbar. Auch Schuhe und Handtaschen in geometrischen Formen greifen neben bekannten Bottega-Codes das technisch-mechanische Thema auf. Das Bottega Veneta Firehouse, das zeitgleich mit der Präsentation eröffnete, soll den kreativen Köpfen Detroits eine Plattform und Inspirationsquelle geben. Bis zum 16.01.2022.

Filmemacher Xavier Dolan und Model Hunter Schafer inszenieren die Galleria Bag im neuen Kampagnenfilm
Mit einer Schablone werden die Taschenteile auf dem Prada-typisch Saffiano-Leder ausgelegt und ausgeschnitten.
Der gebogene Form des Henkels entsprechend, wird das Leder sorgfältig abgenäht.
Ösen und Knöpfe werden angebracht.
Nachdem die Tasche mit einem Innenfutter ausgekleidet wurde, werden alle Teile zusammengesetzt.
Jede Galleria Bag ist mit dem ikonischen Prada-Dreieck versehen, dem einem Qualitätssiegel der Italie
Zwischen dem unbehandelten Leder und der fertigen Handtasche liegen 83 Einzelteile, die zusammengesetzt werden.

Nicht von irgendwo

Mit ihrer schlichten und zeitlosen Silhouette gilt die Galleria Bag von Prada als wahrer Klassiker des Modehauses. Und gibt mit ihrem Titel sogar einen Hinweis auf die traditionsreiche Vergangenheit: Zu Ehren der Ursprünge von Prada in Mailand wurde sie nach dem Ort benannt, der die allererste Prada-Boutique beherbergte: die Galleria Vittorio Emanuele II – im Herzen der Stadt. Bereits 1913 wurde Prada dort von Mario Prada gegründet, dem Großvater der heutigen Firmenchefin und Kreativdirektorin Miuccia.

In Anlehnung an das Erbe seiner Handwerkskunst, schließlich waren Koffer und Taschen aus Leder sein Hauptmetier, wird die Galleria Bag seit 2007 immer wieder neu erfunden und bleibt doch bekannt klassisch. So kommt sie etwa in unterschiedlichen Farben daher und wird noch immer aus 83 Einzelteilen zusammengesetzt. Wir fassen die wichtigsten Schritte zusammen.

E/MOTION

Die Welt steht Kopf und die Modewelt gleich mit. Allerdings nicht unbedingt auf die Art und Weise wie man es imn diesen Kreisen gemeinhin begrüßt. Denn der Spaß hat ein Loch. Wie kann man es flicken und den Spaß gleichzeitig revitalisieren? „E/MOTION. Fashion in Transition“ ist eine Ausstellung im Antwerpener Modemuseum MoMu und beschäftigt sich mit dieser Frage. Dafür blickt man auf die Emotionen zurück, die die Mode in den letzten Jahren in der Gesellschaft aufgelöst hat und wagt darauf aufbauend einen Blick in die Zukunft. Mehr als nur Kleidung greift Mode seit je her gesellschaftliche Debatten und Strömungen auf und antizipiert sie in manchen Fällen sogar. Das MoMu ist hier ebenfalls Taktgeber. Liegt es doch mitten in einer Stadt, die stets ihren ganz eigenen unverwechselbaren Stil hervorgebracht hat und dem Körper stets einen schlauen Kopf aufgesetzt hat. Heike Blümner

Fantastische Tierwesen

Wer einen Blick in treue Hundeaugen wirft, versteht schnell, warum diese Tiere als bester Freund des Menschen gelten. Doch Konkurrenz naht: Schließlich können auch Katzen, Kaninchen oder Schildkröten beständige Gesellen sein. Valentino nimmt nun die Bindungen zwischen Besitzern und ihren Haustieren zum Anlass, um die Rockstud Pet Kollektion zu erweitern: Künstler Riccardo Cusimano personalisiert dafür Hoodies, Decken oder Handtaschen und mit dem Konterfei des Haustieres und den Initialen des Besitzers. Ab sofort online bestellbar.

Kunst im Taschenformat

Bei Modeliebhabern haben Taschen häufig den Status eines kostbaren Sammelobjekts, das nicht selten preislich wie optisch einem Kunstobjekt gleichkommt. Die Taschen-Kollektion „The Upcycling Tour” von MCM erfüllt den künstlerischen Anspruch auch darüber hinaus. Fünf deutsche Kreative haben anlässlich des 45. Geburtstages des Hauses die beliebtesten Klassiker neu interpretiert. Entstanden tragbare Kunstwerke mit Aufdrucken und Intarsien, die den modernen MCM-Zeitgeist widerspiegeln sollen. Auf 25 Exemplare limitiert, sind sie nur in den Heimatstädten der Künstler erhältlich: München, Berlin, Frankfurt, Hamburg und Wien.

Kooperation zwischen MCM und den Kreativen IPMC BY TRONJE THOLE VAN ELLEN, DENNIS BUCK, NONOT STUDIOS, THATBOII BY CHELO und SOFIE ROYER

Pistenfertig

Bei Chanel ist man zum Glück auf Minusgrade und die damit verbundene Schwierigkeit, mollige Ganzkörperdaune in einen Look zu verwandeln, vorbereitet. Mit figurbetonten Silhouetten und wollenem Kamelien-Muster in Pink, Schwarz und Grau lässt die Coco Neige 2021/22 Winterkollektion keinen Winterblues aufkommen. Das Gesicht der Kampagne ist K-Pop-Musikerin und Markenbotschafterin Jennie. Die 25-Jährige gilt weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt Seoul hinaus als Modeikone und zeigt sich von der Eleganz, mit der Chanel Kreativdirektorin Virginie Viard Ski-Mode entwirft, beeindruckt. Doch auch sie selbst kennt sich mit Schnee aus. Die Koreanerin verbrachte ein Jahr ihrer Schulzeit in Neuseeland. Die Kollektion gibt’s ab 19. Oktober.

Von weit her

Vom Koffermacher zum international gefeierten Luxus-Modehaus zu avancieren, ist wohl das französische Pendant zum amerikanischen Traum. Dies gelang Handwerker und Unternehmer Louis Vuitton vor genau 200 Jahren. Gefeiert wird das Jubiläum mit 200 Kreativen und ihren Ideen – unter ihnen Constantin Prozorov. Auf Instagram und in der Modewelt werden die Arbeiten des Berliners längst gefeiert: Bunte, Wimmelbild-artige Collagen, auf denen man auch nach stundenlangem Betrachten neue Feinheiten entdeckt, sind sein Markenzeichen. Für Louis Vuitton inszenierte er den traditionsreichen Koffer mit Blick auf die Zukunft: Der Film zeigt das Gepäckstück als überirdisches Objekt, das die Schönheit des Planeten offenbart. Die Animation ist ab sofort weltweit in den Louis Vuitton Stores zu sehen.  

„We can’t ever be sure of what might happen next. To give up control and be directly in touch with the unpredictable is to be part of nature, to see and feel it at its most intense – to be at one with a world that is bigger and more powerful than we are.“

Creative Director Sarah Burton, Alexander McQueen Spring/Summer 2022

„Dress from a Dream“
„The Glass Sui“
„The Velvet Impossible Jacke
„The Mosaic Impossible Jacket!
„The Lion Crown“
„The Impossible Tiara“
„The Gold Impossible Jacket“
„The Dodge Crown“

Virtuelle Handarbeit

Was macht anspruchsvolles Handwerk aus und wer bestimmt, wie viel es wert ist? Es wird immer schwieriger, diese Fragen zu beantworten, erst recht, seitdem sich Kreativität längst nicht mehr nur auf die analoge Welt beschränkt. Stattdessen wird der virtuelle Raum als eine weitere Möglichkeit gesehen, Dinge zu erschaffen, die schön und begehrenswert sind – und dementsprechend ihren Wert haben. Dolce & Gabbana, die technologischen Innovationen stets offen gegenüberstehen, glauben ebenfalls daran, dass die Kraft ihrer Ideen und die Qualität ihrer Arbeit auch in Pixeln sicht- und spürbar ist.

Anlässlich ihrer Alta Moda-Schau in Venedig im August veranstalteten sie gemeinsam mit der Online-Plattform für digitale Mode- und Luxusprodukte UNXD eine Auktion, auf der sie eine Kollektion aus einzigartigen physischen aber auch rein digitalen Fashion-Pieces verkauften – sogenannte NFTs, die durch diese besondere Krypto-Technologie auf der Blockchain als authentisch und einzigartig verifiziert werden können. Das Alta Moda-Unikat aus dem Laufsteg als digitale Version für die ganz persönliche Internet-Schatzkiste: Ja, Sammler sind bereit, dafür viel Geld zu bezahlen. 1885,73 ETH, also die Kryptowährung Ether (in US-Dollar umgerechnet betrug die Summer über fünf Millionen), wurden bei der Versteigerung der Collezione Genesi eingenommen. Ein Beweis, dass Luxus längst über die gängigen Vorstellungen hinaus neu definiert wird – auch von Dolce & Gabbana. Silvia Ihring