Thema Mode

Zeit für Veränderungen  

Je mehr Zeit zusammen vergeht, desto schwerer fällt die Trennung. Doch manchmal braucht es sie, um Raum für Neues zu schaffen. Dies ist gerade im Hause Missoni der Fall. Nach 24 Jahren tritt Angela Missoni als Kreativdirektorin der Marke zurück.

Das bisher familiengeführte Unternehmen, das für sein buntes Zickzack-Muster bekannt ist, geht damit erstmalig kreativ in „fremde Hände” – nämlich die von Alberto Caliri. Den Schritt erleichtern dürfte, dass dieser bereits seit 12 Jahren die rechte Hand von Angela Missoni ist. Als Grund wird eine geplante Neuausrichtung der Marke hin zu einer jüngeren Zielgruppe genannt. Ganz verlassen wird die 62-Jährige das Unternehmen jedoch nicht, sie bleibt als Präsidentin erhalten.

Angela Missoni im März 2019 

Miau!

Model oder Muse? In der Modewelt bedingt das eine oft das andere. Ganz nach dieser Prämisse sollen auch die Dior-Models der neuen Kampagne an eine einstige Muse erinnern: Mizza Bricard. Sie galt als wichtige Inspirationsquelle des Gründungscouturiers Christian Dior. Ihr Markenzeichen: das Leopardenmuster. Heute inspiriert Bricard mit ihrem auffälligen Look erneut. Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri widmet ihr einen Dior-Klassiker. Die Bar Jacket ist ab sofort mit dem berühmten „Mizza-Muster” erhältlich.  

Kampagne von Brigitte Niedermair Studio für Dior

Film by Adria Botella

Location Hostal de La Gavina

 

Fotos: Sergi Pons

Styling: Clark Parkin mit Pucci. Kette: Begum Khan

Model: Bárbara Sánchez c/o Blow Models

Haare + Make-up: Emiliano Riccardi c/o Ana Prado

Assistenz: Adria Botella, Jordi Cortez

Location: Hostal de La Gavina

ICON for TOD’s
Protagonists , Louisa E. Kalonji, Mariama Ndure, Sascha Uhlemann / Izaio Management
Production  IGNANT production
Styling Ourania Marmara
Hair and Make Up Susanna Jonas

ICON for TOD’s

Protagonists  Louisa E. Kalonji, Mariama Ndure, Sascha Uhlemann / Izaio Management

Production  IGNANT production

Photography Joseph Kadow

Styling Ourania Marmara

Hair and Make Up Susanna Jonas

 

DOLCEFARNIENTE

ICON for TOD´s
Protagonists Louisa E. Kalonji, Mariama Ndure, Sascha Uhlemann / Izaio Management
Production  IGNANT production
Photography Joseph Kadow
Styling Ourania Marmara
Hair and Make-up Susanna Jonas

 

ICON for TOD’s

Protagonists  Louisa E. Kalonji, Mariama Ndure, Sascha Uhlemann / Izaio Management

Production  IGNANT production

Photography Joseph Kadow

Styling Ourania Marmara

Hair and Make Up Susanna Jonas

ICON for TOD´s

Production  IGNANT production

Photography Joseph Kadow

Styling Ourania Marmara

Hair and Make Up Susanna Jonas

Protagonists Sascha Uhlemann, Louisa E. Kalonji, Mariama Ndure / Izaio Management

CHANEL Cruise 2021/22 Kollektion

CHANEL CRUISE

Von Cocteau an Coco

Sie waren beide ihrer Zeit weit voraus – und verstanden sich wohl eben deswegen so gut. Coco Chanel und Jean Cocteau verband eine enge Freundschaft. Sie kleidete Charaktere für seine Theaterstücke ein, er hielt ihre Silhouette in Zeichnungen fest und lobte ihre Arbeit in Briefen, die er stets mit einem kleinen Stern signierte. Eben dieser Stern schmückt nun die Entwürfe der neuen Cruise 2021 / 2022-Kollektion, die heute vorgestellt wurde.

Aufgenommen in Carrières de Lumières in der Provence, einem gewaltigen unterirdischen Steinbruch, in dem oft multimediale Ausstellungen veranstaltet werden, erinnert die Show an eines von Cocteaus wichtigsten Werken: Der experimentelle und avantgardistische Film „Das Testament des Orpheus“, der 1959 ebenfalls in den Carrières inszeniert wurde. Unter dem gleißenden Licht der südfranzösischen Sonne und vor dem Hintergrund der schlichten Felsen führen die Models eine Kollektion vor, die fast ausschließlich mit den Farben Schwarz und Weiß auskommt und so die Lichtkontraste des Ortes reflektiert. „Die Einfachheit und Präzision des Films hat mich dazu inspiriert, eine sehr cleane Kollektion zu entwerfen, die sich speziell auf zwei Töne fokussiert, Tiefschwarz und helles weiß“, sagt Kreativdirektorin Virginie Viard.

Gleichzeitig ruft die Kollektion die Punkszene der 80er-Jahre in Erinnerung: Netzstrumpfhosen, Mini-Röcke mit Lederfransen, Tanktops und T-Shirts, Stiefeletten und grafische Muster. Cocteaus Poesie verbirgt sich in den Details, in den Mustern und Applikationen, die von seinen Zeichnungen inspiriert sind, den kindlichen Blumen, Sternen und Tauben. Beide Kreative liebten Bestiarien und integrierten sie in ihre Arbeit. Cocteau bevorzugte Greife und Zentauren, Chanel Löwen, doppelköpfige Adler und Hirsche. In dieser Kollektionen finden sie zusammen, wie in einem Traum, den zwei Freunde gemeinsam träumen. Silvia Ihring

Was ist Romantik heute? Ist Romantik eine Flucht oder etwa eine Möglichkeit, mit einem anderen Blickwinkel in die Realität einzutauchen und dem Alltäglichen eine andere Bedeutung zu geben? Im Marni-Land sind es umhüllende Mäntel, die sich zu Decken aufknöpfen lassen, Kleider, die sich um den Körper winden und tanzen oder zerfetzte Kilts, die über Hosen gewickelt werden. Rock, Umhang, Schmuck – egal, Hauptsache eine weiche Hülle, die einen gegen die harte Realität wappnet.

 MARNI FALL/WINTER 2021 VOL.1

Chanel Cruise Collection 2021/22 – heute 18:00

Video: Inez & Vinoodh

Model: Lola Nicon

Chanel Cruise 2021/22. Heute 18 Uhr.

Lässig mondän. Vor der Kamera des niederländischen Fotografen-Duos Inez & Vinoodh bewegt sich das Model Lola Nicon durch Gabrielle Chanels legendäres Appartement in der 31 rue Cambon in Paris. Eine respektlose Punk-Heldin, die auf dem berühmten beigen Wildledersofa im Salon schmachtet oder nonchalant im barocken Dekor des Ess- und Arbeitszimmers posiert.

 

Hier trägt Theresa einen Trenchcoat von Alexander McQueen. Strohhut: Spatz Hutdesign. Sandalen: Church’s. Socken: Falke
Vorm Gewächshaus: Häkeljacke und Minikleid: Bottega Veneta.
Die zum Blumentopf umfunktionierte Pouch ist auch von Bottega Veneta.
Weste und Canvas-Hose, Seidenfoulard und Armreife: Hermès. Feder-Fascinator: Spatz Hutdesign.
Cropped Top und Combat-Pants: beides von Louis Vuitton. Stiefel: Hunter.
Oversized-Hemd und Jerseyrock von Valentino. Socken: Weekday. Loafer: Tod’s. Haarreif: Chanel.
Jeansjacke, Bluse und Stretchkleid: alles von Chanel. Strumpfhose: Liberty x Falke.
Total Look aus Chiffonkleid,
Slip und BH, Tasche und Schmuck: Dior. Alpaka-Decke mit Blockstreifen: Parati. Gummistiefel: Hunter.
Total Look aus Cocoon-Mantel, Rolli mit Cutouts, ärmelloses Shiftkleid und Slingpumps mit Blüte: Prada.
Trenchcoat mit Monogramm: Herno. Alpaka-Rolli: Parati. Ärmelloses Maxikleid: Odeeh. Schuhe: Pretty Ballerina.
Anorak-Kleid von Max Mara. Bermuda: Odeeh. Socken mit Strasssteinen: Tod’s. Clogs Hermès. Handtasche: Stiebich & Rieth.
Kostüm von Miu Miu. Seidenfoulard als Kopftuch und Tasche: Hermès. Schuhe: Church’s x Noir Kei Ninomiya. Socken: Falke
Total Look aus Chiffonkleid,
Slip und BH, Tasche und Schmuck: Dior. Alpaka-Decke mit Blockstreifen: Parati. Gummistiefel: Hunter. Die Tulpen und Ranunkeln kamen vom Großmarkt,
die Märzenbecher blühen überall auf dem Gelände.

LANDLUFT

In der Ruhe liegt die Kraft. Die alte Binse nimmt sofort Gestalt an, wenn man das Tor zum „Weissenhaus Grand Village Resort & Spa Hotel“ passiert hat. Seelenfrieden, Erholung, viel Platz und wenig Trubel sind das stete Programm im weitläufigen Anwesen, umgeben von schönster norddeutscher Natur, gepflegt, aber nicht gezähmt. Der Sehnsuchtsort schien uns ideal für einen verträumten Modemoment.

Fotograf: Niels Bruchmann c/o Kathrin Hohberg

Styling: Brigit Schlotterbeck c/o Liganord

Model: Theresa Schreck c/o A Management

Haare & Make-Up: Dennis Brandt c/o Bigoudi mit Produkten von Fenty Beauty und Tribe

Fotoassistenz: Philipp Schmidt

Styling-Assistenz: Leonie Celler

Casting: Martin Freimoser

Die Gucci „Beloved Line“ fotografiert von Harmony Korine

Miu Mius „Mind Mapping“. Ein Kurzfilm von Benn Northover. Bekannte Gesichter wie Emma Corrin von The Crown oder Kelsey Lu und ein spontanes Wortassoziationsspiel. Gekleidet in Miu Mius Frühjahr / Sommer 2021-Kollektion.

SEHENSWERT

Sightseeing mit Balenciagas Pre-Winter Kollektion – Kreativdirektor Demna Gvasalia nimmt uns mit zum ersehnten City-Hopping: Im neu interpretierten 90er-Jahre Tracksuit am Eiffelturm, in Fleecejacke über den Rodeo Drive und durch New York im Polka-Dot-Kleidchen mit Puffärmeln. Das Label beweist nicht nur mal wieder Sinn für zeitgemäße Streetwear, sondern auch Umweltbewusstsein. Denn 90,6 Prozent sind zertifiziert nachhaltig. In 58 Looks um die Welt – wir können es kaum erwarten.

Zusätzlich zu dem von Patrick Welde fotografierten Lookbook erscheint ein „Feel Good Video“, das Bild- und Tonmaterial verwendet, das wissenschaftlich erwiesen glücklich macht. Fashion und Feelings: Balenciaga hat den Optimismus-Code geknackt.

All will be well: Balenciaga’s „Feel Good Video“ von Kamilya Kuspanova, Anton Bialas und Heejon Kwak. Bild- und Tonmaterial, das wissenschaftlich erwiesen glücklich macht. Balenciaga hat wohl den Optimismus-Code geknackt.

You rock my world

Kein Weg führt derzeit am Hund vorbei. Selten waren die Straßen so voll mit niedlichen Vierbeinern wie dieser Tage. Offenbar bedeutet ein Lockdown nicht nur Einschränkung, sondern auch Möglichkeiten. So nutzte auch die Jeansmarke Diesel die Zeit, um über den Tellerrand zu blicken und launcht nun die erste Doggies Collection für besonders kleine Hunde. Den Start machen zwei Pullover und zwei Jeansjacken mit Patchwork- und Punk-Designs.

Die neue Paula’s Ibiza Collection von Loewe

Gucci x Balenciaga

Rampenshow

In der Welt von Prada hat die rote Linie eine wichtige Bedeutung. Sie steht für die Dynamik, den Purismus und die Modernität hinter Prada Linea Rossa, der Kollektion aus sportlichen Nylon-Teilen, die seit den 90er-Jahren existiert. Doch die rote Linie kann auch ein Zeichen von Zugehörigkeit und Zusammenhalt sein – so, wie in der neuen Linea Rossa-Kampagne, für die junge Skater und BMX-Profis in Shanghai und Los Angeles fotografiert wurden.

Die Talente, die für ihren Sport, ihre kreative Arbeit und ihr Engagement in ihren Communities bekannt sind, posieren in ihren heimischen Skateparks, durch die eine rote Linie verläuft. Wie ein verbindendes Element über Landesgrenzen hinweg, markiert diese einen Raum, in dem Menschen durch die Liebe zu einem Sport vereint sind. Die Mode von Prada Linea Rossa wird dabei zur Uniform, zum Teamtrikot, das sofort zu erkennen ist – auch wegen der roten Linie.